Interconnect-Kabel ohne Abschirmung

High End vom Feinsten: Das NF-Kabel für den HiFi Gourmet. Kompromisslos gut in unkritischer Umgebung, da nicht abgeschirmt. Perfekt für kurze Verbindungen mit Line-Pegel, wie z.B. den Anschluss von CD-Playern.

    • Massivleiter aus Continuous Cast Kupfer
    • hochreine, pigmentfreie high-tech Polymere
    • ohne Abschirmung
      • cryogenisiert und konditioniert

Stecker für VOVOX® textura IC direct

VOVOX® textura Interconnectkabel werden mit Cinch-Steckern der Firma KLE Innovations, einer Weiterentwicklung der bestens bekannten „Bullet Plugs“, konfektioniert. Das diesen Steckern zugrunde liegende Prinzip ergänzt sich perfekt mit VOVOX® Klangleitern. Die Kontakte sind aus versilbertem Kupfer.

Made in Switzerland

VOVOX® Klangleiter werden in der Schweiz von Hand konfektioniert. Die verwendeten Lote sind bleifrei.


VOVOX® textura IC direct Sortimentsübersicht

Länge [cm] Stecker Signalquelle   Stecker Signalempfänger Artikel Nummer
2 x 75 Cinch Cinch 1.2701
2 x 100 Cinch Cinch 1.2702
2 x 150 Cinch Cinch 1.2703
Auf Kundenwunsch bieten wir VOVOX® textura IC direct auch in Sonderlängen oder mit speziellen Steckerkonfigurationen an. Die maximale Länge sollte nicht mehr als 2.0 m betragen. Sonst besteht das Risiko von Störgeräuschen. Für diese Fälle empfehlen wir das VOVOX® textura IC protect.

Minimierte Grenzflächen

Kabel weisen eine Vielzahl von Oberflächen, oder genauer gesagt, von Grenzflächen auf. Dazu zählen die Korngrenzen innerhalb des Kupfers, aber auch die Grenzflächen zwischen Einzeldrähten oder zwischen Leiter und Ummantelung. Jede Grenzfläche stellt eine Störstelle dar. Für unsere Klangleiter verwenden wir ausschliesslich Massivleiter und keine Litzen. Die Oberfläche wird dadurch im Vergleich zu Litzen um bis zu 90 % verkleinert. Dadurch, dass das VOVOX® IC direct und IC balanced kein Abschirmgeflecht aufweist, wird die Leiteroberfläche im Vergleich zu einem Kabel mit konventionellem, koaxialem Aufbau nochmals drastisch reduziert.

Ummantelung aus Naturfasern

An der Kontaktfläche zwischen Leitermaterial und Dielektrikum kommt es zu komplexen Wechselwirkungen. Dank dem bewährten solid-core Konzept lassen sich diese Effekte sehr effizient reduzieren. Bei VOVOX® textura fortis, textura und vocalis sorgt ein feines Geflecht aus Naturfasern, das die Leiter schützend umhüllt, für eine weitere Verbesserung. Triboelektrische Phänomene sind nicht mehr möglich. Der Unterschied ist hörbar: Ruhe statt Hektik, eine wunderbar aufgeräumte Bühne, perfekte Durchhörbarkeit.

Leiterabstand

Jeder von Strom durchflossene Leiter wird von elektromagnetischen Feldern umgeben. Liegen die Leiter eines Kabels zu nahe beieinander, so werden durch die gegenseitige Beeinflussung der Felder die Tonsignale hörbar verändert. VOVOX® Klangleiter weisen deshalb einen definierten, grossen Leiterabstand auf.

Continuous Cast Kupfer

Bei den Kabeln der VOVOX® textura fortis und der textura-Serie verwenden wir Leiter aus ultra reinem Continuous Cast Kupfer. Unter genau definierten Bedingungen wird das 99.99998 % reine Kupfer in einem patentierten Verfahren kontinuierlich in Form gegossen. Dieser Prozess ist ebenso aufwändig wie zeitintensiv. Dank der äusserst geringen Produktionsgeschwindigkeit von wenigen Zentimetern pro Minute ist es möglich das Wachstum der Kupferkristalle genau zu kontrollieren. Das Resultat sind massgeschneiderte Leiter der allerhöchsten Güteklasse.

Konditionierung

Alle VOVOX® textura Klangleiter werden vor der Auslieferung in einem speziellen Verfahren 'eingebrannt'. Während einer definierten Zeit werden dazu elektrische Signale verschiedener Frequenzen durch das Kabel geschickt. Trotz unserem Know-how in Werkstoffwissenschaften ist uns nicht im Detail klar, was diese Behandlung auf atomarer Ebene bewirkt. Wir wissen jedoch aus Hörversuchen, dass nur dank dieser Konditionierung VOVOX® textura Klangleiter ihr volles Potential erreichen. Die Einspielzeit im praktischen Betrieb verkürzt sich auf eine Aufwärmphase von 10 - 20 Minuten. Das volle Potential zeigt sich je nach Anwendung nach weiteren ca. 50 - 200 Stunden Musik.